Literatur



Wolfgang Sternstein:
Überall ist Wyhl.
Bürgerinitiativen gegen
Atomanlagen.
Aus der Arbeit eines
Aktionsforschers.
Vorwort: Robert Jungk.
Frankfurt 1978,
262 Seiten,
DM 10,-


Der Name Wyhl bezeichnet den Durchbruch der Bürgerinitiativen-, der Anti- AKW- und der Ökologiebewegung zu einer politischen Kraft in der Bundesrepublik. Die Platzbesetzungen im elsässischen Marckolsheim, im badischen Wyhl und im schweizerischen Kaiseraugst waren zugleich die ersten erfolgreichen gewaltfreien Aktionen in der Nachkriegsgeschichte.
Das Buch beschreibt die dramatische Besetzung des von der Polizei verteidigten Wyhler Bauplatzes durch die badisch-elsässischen Bürger- initiativen und dokumentiert die Auseinandersetzung um die Gewaltfrage.